LIT 2.2 | lead others

Bild zum aktuellen Blog-Eintrag

LIT steht für Leiter - Intensiv - Training und ist ein dreigeteiltes Ausbildungsprogramm der Jugendabteilung. Zielgruppe sind alle aktiven Jugendleiter sowie potenzielle Nachwuchskräfte.

Es gibt doch dieses geflügelte Wort: "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm!"

Wenn ich an König Saul und seinen Sohn Jonathan denke, trifft dieser Spruch jedenfalls nicht zu. Der eine ist selbstherrlich, eigensinnig, stolz und Gott ungehorsam, Jonathan hingegen demütig, umsetzungsstark, voll Gottvertrauen und Zuversicht. Saul wartet mit hunderten Kriegern unter dem Granatapfelbaum auf bessere Zeiten, Jonathan geht mit seinem Waffenträger auf´s Ganze und riskiert damit nicht nur sein Leben. Der Unterschied ist leicht erkennbar. Liest man 1. Samuel 14 mit einem frischen Blick, dann ist deutlich erkennbar, worin sich beide Leiter unterscheiden. Es ist ihre Gotteserfahrung. Saul versucht Rituale und Traditionen einzuhalten und die Dinge "richtig" zu machen, und ist damit ein reigiöser Führer. Jonathan hingegen lebt in einer lebendigen Gottesbeziehung, die es ihm möglich macht, über Grenzen zu gehen ...

... denn den Herrn kann nichts aufhalten. Er kann eine Schlacht gewinnen, ganz gleich ob er viel oder wenige Krieger hat!
1. Samuel 14,6

Es ist nicht Vermessenheit, es ist Hingabe einer Führungskraft. Und geistlichen Leitern folgen Menschen gerne.

Dass Jonathan und David später rasch gute Freunde werden, ist leicht nachvollziehbar. Ihr Leben ist vom selben Geist geprägt. Worin zeigt sich das? Während sich Saul 40 Tage in seinem Zelt auf den Hügeln zwischen Socho und Aseka verkriecht, Goliath täglich das Heer der Israeliten verhöhnt, macht sich ein junger Hirte auf den Weg in eine ihm noch verborgene Zukunft. Angekommen am Kriegsschauplatz, will er verstehen, was hier vor sich geht und erfährt von der ausgeschriebenen Belohung des Königs und landet nach kurzem in Sauls Schaltzentrale.

Ähnlich wie bei Jonathan - es ist Davids Gotteserfahrung, die ihn überzeugt vorangehen lässt.

Der Herr, der mich aus den Klauen des Löwen und des Bären gerettet hat, wird mich auch vor diesem Philister retten! ... Und jeder wisse, dass der Herr keine Waffen braucht, um sein Volk zu retten. Es ist sein Kampf.
1. Samuel 17,37.47

Was lerne ich als Leiter? Meine Gaben und meine Kompetenzen, meine Kreativität und meine eigene Kraft reichen nicht aus, um eine gesegnete Arbeit verrichten zu können. Saul war fähig, aber arbeitet im Alleingang. Jonathan und David trieb ihr Gottvertrauen. Sauls Krieger liefen aus Angst davon, Jonathans Waffenträger geht mit ihm durch dick und dünn. Es geht um das SEIN, das mein Reden und Handeln bestimmt.

Wenig reden, viel tun! Mehr SEIN als scheinen!
Holger Joos

Ein situativer Führungsstil oder SMARTe Planungsarbeit ist wichtig und richtig. Doch wird all unser Tun nur dann wirklich Wirkung erzeugen, wenn wir aus der Kraft und unter der Führung des Heiligen Geistes unseren Dienst als Leiter verrichten.

Bild 1 zum Block 1115
Bild 2 zum Block 1115
Bild 3 zum Block 1115
Bild 4 zum Block 1115
Bild 5 zum Block 1115
Bild 6 zum Block 1115
Bild 7 zum Block 1115
Bild 8 zum Block 1115
Bild 9 zum Block 1115
Bild 10 zum Block 1115
Bild 11 zum Block 1115
Bild 12 zum Block 1115
Bild 13 zum Block 1115
Bild 14 zum Block 1115
Bild 15 zum Block 1115
Bild 16 zum Block 1115
Bild 17 zum Block 1115
Bild 18 zum Block 1115
Bild 19 zum Block 1115
Bild 20 zum Block 1115
Bild 21 zum Block 1115
Bild 22 zum Block 1115
Bild 23 zum Block 1115
Bild 24 zum Block 1115
Bild 25 zum Block 1115
Bild 26 zum Block 1115
Bild 27 zum Block 1115
Bild 28 zum Block 1115
Bild 29 zum Block 1115
Bild 30 zum Block 1115
Bild 31 zum Block 1115
Bild 32 zum Block 1115
Bild 33 zum Block 1115
Bild 34 zum Block 1115
Bild 35 zum Block 1115
Bild 36 zum Block 1115
Bild 37 zum Block 1115
Bild 38 zum Block 1115
Bild 39 zum Block 1115
Bild 40 zum Block 1115
Bild 41 zum Block 1115
Bild 42 zum Block 1115
Bild 43 zum Block 1115
Bild 44 zum Block 1115
Bild 45 zum Block 1115
Bild 46 zum Block 1115
Bild 47 zum Block 1115
Mehr lesen

Weitere Artikel

Bild zum Weblog 17. Jugendsabbat XXL
08.05.2018

17. Jugendsabbat XXL

Es ist Frühling, über 550 Jugendliche tummeln sich über das im frischen grün erstrahlende Gelände am Seminar Schloss Bogenhofen. Was kann es nur sein? Der 17. Jugendsabbat in Bogenhofen - DREI ENGEL - EINE BOTSCHAFT.

weiterlesen

Bild zum Weblog Sing4Jesus-Wochenende Lungau 23.-25.03.2018
02.05.2018

Sing4Jesus-Wochenende Lungau 23.-25.03.2018

Was gibt es schöneres als ein Wochenende mit alten und ganz neuen Freunden?

weiterlesen

Bild zum Weblog Mentoren Training | Modul 3
19.04.2018

Mentoren Training | Modul 3

Alle guten Dinge sind drei. Und wenn es am besten schmeckt, sollte man aufhören, nicht wahr? So war es auch beim dritten Modul des Mentoren-Trainings in Bogenhofen.

weiterlesen

Bild zum Weblog LIT 2.1 | lead others
19.04.2018

LIT 2.1 | lead others

LIT steht für Leiter - Intensiv - Training und ist ein dreigeteiltes Ausbildungsprogramm der Jugendabteilung. Zielgruppe sind alle aktiven Jugendleiter sowie potenzielle Nachwuchskräfte.

weiterlesen

Schmalnauer Alm
Selker
Haus Engel